Skip to main content

Welcher Handstaubsauger ist der beste?

Welcher Handstaubsauger ist der beste?

Welcher Handstaubsauger ist der beste?

Klein, handlich und ständig griffbereit: Ein Handstaubsauger erleichtert den Alltag für viele ungemein. Besonders auch die vielfältige Einsatzmöglichkeit, möchte man nicht missen. Wenn einem Cornflakes neben die Schüssel fallen, der Zucker ausleert oder der Blumentopf umgefallen ist, muss nicht immer der große Bodenstaubsauger eingesetzt werden. Gerade für kleine Verschmutzungen, die man schnell beseitigen möchte, hat man gerne einen Handstaubsauger in der Nähe. Doch welcher Handstaubsauger ist der beste und worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Die Anzahl verschiedener Modelle ist gigantisch. Da fühlt man sich schnell mit der Auswahl überfordert. Doch keinesfalls ist das ein Nachteil, denn Handstaubsauger können für viele Zwecke gebraucht werden, aber nicht jeder eignet sich für alles. Um also den besten Handstaubsauger aus der Vielfalt möglicher Geräte für sich selbst zu bestimmen, ist eine Zielbestimmung im Voraus sinnvoll.

Wofür eignet sich ein Handstaubsauger?

In den meisten Fällen ist es mit den Krümeln vom Tisch nicht getan. Den besten Handstaubsauger sucht man für eine ganze Reihe Reinigungszwecke. Da aber so gut wie alle Handstaubsauger bestimmte Vor- und Nachteile bieten, kommt man nicht umhin, zumindest die wichtigsten Notwendigkeiten im Voraus zu bestimmen.

Moderne Handstaubsauger sind aber meist schon so konzipiert, dass sie vielfältig genutzt werden können. Lediglich der Lieferumfang und die Saugdauer können noch sehr stark variieren. Letztlich ist also weniger die Frage, was kann das Gerät, sondern wie lange und mit welchen Features. Auch günstige Modelle überraschen immer wieder mit ihren Fähigkeiten.


Angebot
Philips ECO FC6148/01 Akkusauger (beutellos, 10,8V Li-Ionen-Akku, 9 Minuten Saugleistung, 100 Watt) grau
1235 Bewertungen
Philips ECO FC6148/01 Akkusauger (beutellos, 10,8V Li-Ionen-Akku, 9 Minuten Saugleistung, 100 Watt) grau
  • Wenn die Akkus vollständig geladen sind, schaltet sich das Ladesystem aus
  • Leichte Li-Ionen-Akkus (lange Laufzeit)
  • Zyklon-Luftwirbel und 2-Stufen-Filtersystem
  • Mit einem Handgriff abnehmbare Düse
  • Ladestation mit Bürstenaufsatz und Fugendüse

Letzte Aktualisierung am 23.07.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Beliebt sind Handstaubsauger besonders für:

  • Fenstersimse
  • Treppen
  • Polstermöbel
  • Kleinen Verschmutzungen, die schnell aufgesaugt werden sollen
  • Autos

Nach welchen Kriterien entscheidet man, welcher Handstaubsauger der beste ist?

Welcher Handstaubsauger der beste für einen persönlich ist, kann von mehreren Faktoren und besonders vom eigentlichen geplanten Zweck abhängen. Gewisse Eigenschaften, sollten aber alle Handstaubsauger in jedem Fall mitbringen:

Starker Akku

Niemand möchte einen Handstaubsauger, der nach 5 Minuten bereits wieder auf die Ladestation zurück muss. Auch wenn man oft nur kurz eine Kleinigkeit beseitigen möchte, müssen akkubetriebene Handstaubsauger in der Regel mehrere Stunden laden, bevor sie wieder einsatzbereit sind. Umso länger also gesaugt werden kann, desto komfortabler in jedem Fall.

Saugkraft

Der kleine Helfer bringt reichlich wenig, wenn er zu wenig Power hat. Man möchte damit ja nicht pusten, sondern saugen. Zwar liegt der eigene Fokus bei geringen und wenigen Verschmutzungen, jedoch soll diese auch wirklich beseitigt werden. Ausreichend Saugkraft haben die besten Handstaubsauger in der Regel ab mindestens 18 Volt.

Verarbeitung

Hat man eben das bisschen Dreck eingesaugt, da muss der Auffangbehälter natürlich auch geleert werden. Ärgerlich, wenn beim Aufklappen, oder Abnehmen des Behälters etwas klemmt. Sobald man zu ruckartig vorgeht, hat man schnell den Schmutz neben dem Müllbehälter und da gehört er ja schließlich nicht hin. Die Kunststoffverarbeitung des besten Handstaubsaugers sollte so hochwertig sein, dass selbst nach vielen Saug- und Entleerungsvorgängen alles noch butterweich funktioniert.

Einfache Reinigung

Handstaubsauger müssen natürlich auch regelmäßig gereinigt werden. Leert man den Auffangbehälter immer nur aus, können die Staubrückstände früher oder später den Schließmechanismus der Kunststoffteile so verdrecken, dass die Funktionalität eingeschränkt wird. Ebenso sollte auch der Filter regelmäßig gereinigt werden, denn ansonsten kann wertvolle Saugkraft verloren gehen. Da man sich ungern mit langen Reinigungsritualen bei einem Staubsauger aufhält, sollten wenige Schritte nötig sein und die Reinigung so schnell erfolgen können.

Einfache Handhabung

Die Idee eines Handstaubsaugers besteht darin, dass er immer parat für eine schnelle und einfache Verwendung steht. Besonders, wenn man mal nicht eben nur kurz ein paar Krümel aufsaugen möchte, sondern zum Beispiel vor hat, das Auto zu saugen, sollte der Staubsauger kein zu hohes Eigengewicht mitbringen.

Welcher Handstaubsauger ist der beste für Polster?

Sucht man einen Handstaubsauger, mit dem man die Polstermöbel absaugen kann, sollte dieser mindestens mit einer Polsterbürste, bzw. einem Polsteraufsatz ausgestattet sein. Das Vlies an diesen Aufsätzen sorgt dafür, dass selbst Krümel oder Haare, die etwas tiefer im Polster liegen eingesaugt werden können.

Welcher Handstaubsauger ist der beste für schwer erreichbare Orte?

Auch mit Fugendüse oder sogar einem Schlauch sind manche Handstaubsauger ausgestattet. Dies hat den Vorteil, dass Engstellen ebenfalls erreicht werden können. Gerade bei engen Spalten zwischen Möbeln sammelt sich im Laufe der Zeit Staub und Dreck an. Gut, wenn man hierfür eine passende Haushaltshilfe zur Hand hat, denn ansonsten bleibt wohl alles, bis zur nächsten Umzug, oder der neuen Einrichtung.

Welcher Handstaubsauger ist der beste fürs Auto?

Wer mit seinem Handstaubsauger auch das Auto wieder auf Hochglanz bringen möchte, sollte wirklich mehr auf die Leistungen achten und weniger auf den Preis. Ein Auto ist für kleinere und weniger leistungsstarke Geräte oft eine kaum zu schaffende Herausforderung. Die Verschmutzungen sind allgemein gröber und daher auch schwerer aufsaugbar. Ein Handstaubsauger, der mit Autos fertig wird, sollte einen starken Akku mit entsprechender Saugdauer, eine sehr gute Saugkraft und möglichst auch einen etwas größeren Auffangbehälter haben, schließlich möchte man nicht, nur weil mal etwas mehr Sand oder Schmutz im Auto liegt, alle paar Minuten zum Mülleimer rennen müssen.

Welcher Handstaubsauger ist der beste für Tierhaushalte?

Neben einer Polsterbürste, gibt es auch noch Tierhaaraufsätze, welche aber bei nur wenigen Handstaubsaugern zum Lieferumfang gehört, bzw. zusätzlich gekauft werden kann. Wenn Tierhaare oder auch Katzenstreu eingesaugt werden soll, dann ist ebenso wie beim Handstaubsauger fürs Auto auf Akkuleistung und Saugkraft zu achten. Mit den passenden Aufsätzen, klappt es dann auch mit einem sauberen Sofa und Sessel.

Welcher Handstaubsauger ist der beste mit Besonderheiten?

Handstaubsauger können neben dem allgemein gewohnten Zweck, Kleinigkeiten schnell aufzusaugen, auch als andere Bauart gekauft werden. Es gibt spezielle Tischsauger, die sogar Flüssigkeiten aufsaugen können. Eben noch das Glas umgefallen, ist im nächsten Moment schon wieder alles sauber.

Außerdem werden Handstaubsauger immer beliebter, die auch gleichzeitig als Akku Bodenstaubsauger fungieren. Bei diesen Geräten ist aber besonderes Augenmerk auf die Saugleistung und –dauer zu legen. Gerade wenn man die ganze Wohnung durchsaugen möchte, ist natürlich eine länger andauernde Saugdauer unbedingt wichtig.

Welcher Handstaubsauger ist der beste in puncto Langlebigkeit?

Niemand braucht ein Gerät, das nach ein paar Monaten nicht mehr funktioniert. Ein Handstaubsauger, vor allem, wenn man mit dem gekauften Modell zufrieden ist, sollte natürlich eine lange Lebensdauer mitbringen. Die besten Handstaubsauger verfügen daher über eine hochwertige Verarbeitung, was die Kunststoffumfassung des Saugers betrifft, aber auch einen starken und langlebigen Akku – das Herzstück eines jeden Modells.

Für die Lebensdauer eines Handstaubsaugers, kann man aber auch immer etwas tun. Zum Beispiel ist es ratsam, den Akku zu schonen. Das funktioniert, indem man nicht, wie gewohnt den Handstaubsauger immer auf die Ladestation zurück tut und dort verweilen lässt, bis man ihn wieder benötigt, sondern kurze Zeit vor Beendigung des Ladevorgangs wieder von der Station entfernt. Auch die komplette Entladung eines Akkus kostet dem Handstaubsauger wertvolle Lebenskraft. Also nicht saugen, bis nichts mehr geht, sondern vorher bereits auf die Ladestation zurück tun.

Billig vs. teuer: Ein Mittelmaß finden

Wie bei allem, ist der teuerste Handstaubsauger nicht zwangsläufig auch der beste. Beim Kauf des besten Handstaubsaugers ist ein Preisvergleich durchaus empfehlenswert. Sieht man sich die technischen Daten des Gerätes an und beachtet den Lieferumfang, findet man unabhängig vom Preis den genau auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Sauger ganz von selbst.

Auch die ganz günstigen Handstaubsauger können durchaus seinen Zweck erfüllen, wenn man diesen nicht unbedingt für größere Saugaktionen einsetzen möchte, oder erschwerende Faktoren, wie etwa Tiere im Haushalt beachtet werden müssen. Besteht das eigentliche Ziel bei der Anschaffung eines Handstaubsaugers lediglich darin, Krümel schnell und einfach aufzusaugen, kann man sich in jedem Fall unnötige Kosten sparen.

Soll der Handstaubsauger aber häufiger und auch geforderter eingesetzt werden, etwa zum Aufsaugen von Tierhaaren oder um das Auto wieder betretbar zu machen, ist es durchaus zu empfehlen, den einen oder anderen Euro mehr auszugeben. Häufig stellt man sonst schnell einen Verlust an Saugkraft oder Akkuleistung fest. Das Gerät, wenn es immer wieder überfordert wird, gibt sonst irgendwann ganz den Geist auf.

Unser Fazit: Für Zubehör und gute Akkus zahlt man mehr

Manche Handstaubsauger sind auch in unterschiedlichen Versionen, also mit unterschiedlichem Lieferumfang, oder Akku verfügbar. Hier sollten Abstriche immer an der richtigen Stelle gemacht werden. Wenn man sich schon fragt, welcher Handstaubsauger der beste ist, dann sollte man nicht an den falschen Stellen verzichten, um den Preis niedrig zu halten. Jedoch ist ein umfangreiches Zubehör nur dann nötig, wenn der Handstaubsauger auch entsprechend aller Features genutzt werden soll. Von einem Fugenaufsatz hat schließlich niemand etwas, wenn man ihn nie benötigt. Hat man hingegen die Wahl zwischen zwei Akku-Stärken, kann man den stärkeren sicherlich immer gebrauchen.

Welcher Handstaubsauger letztlich der beste für einen ist, hängt davon ab, was man mit ihm tun möchte. Es gibt aber in jedem Fall eine große Auswahl, die alle Verwendungszwecke abdeckt.


Ähnliche Beiträge